Überspringen zu Hauptinhalt

Meiose

Die Meiose, die im Rahmen der Sexuellen Fortpflanzung  eine Rekombination  des Erbguts  der beiden Eltern ermöglicht, ist die Kernteilung diploider Zellen in zwei Tochterzellen, denen je ein homologer Partner eines Chromosomenpaars hinzugefügt wird. Dieser Zellteilungsmodus führt zur Bildung der Keimzellen, da aus einer diploiden Zelle vier haploide Keimzellen werden, so dass aus der Befruchtung wiederum eine Zelle mit diploidem Chromosomensatz hervorgeht. Das Modul der Meiose besteht aus 10 Phasen. Die Schüler und Schülerinnen können die Reihenfolge der Abläufe mit den beweglichen Meiose-Modulen nachstellen. (3. – 8. Klasse)

Medien-Nr.: 7550719

Modul der Meiose aus 10 Teilen

DVD – Reifeteilung – Meiose
DVD – Meiose
DVD – Humangenetik
DVD – Grundlagen der Genetik

Begleitheft des Moduls – Meiose
Arbeitsblättern – Reifeteilung Meiose
Lösungen – Reifeteilung Meiose
Arbeitsblättern – Humangenetik
Lösungen – Humangenetik

Weitere Materialkoffer - Biologie

Der Maulwurf, ein interessanter Erdbewohner

Der nachtaktive Maulwurf hat sich seinem Leben unter der Erde vollkommen angepasst. Er baut ein weitverzweigtes System von Gängen und jagt dort nach Würmern und Insekten. Der Schaukasten gibt einen Einblick in seine verborgene Lebensweise. An Hand des Skelettes können…

Der Boden als Lebensraum und der Regenwurm als Humuserzeuger

Regenwürmer und Bodenorganismen leben im und auf dem Boden und sorgen dort für Humus, indem sie verrottende Pflanzenteile etc. verwerten und dadurch Humus erwirtschaften. Dieser versorgt  wiederum lebende Pflanzen mit lebensnotwendigen Stoffen. Dieses Biotop ist somit für eine positive Bodenbeschaffenheit…

Der Igel

Der Igel, ein Insektenfresser, lebt in unserer Kulturlandschaft und kann viele Feinde durch sein Stachelkleid erfolgreich abwehren, nicht aber mit allen Gefahren, die durch den Menschen verursacht werden, umgehen. Mit Hilfe des Präparates  kann die Physiognomie und Lebensweise des Igels…

Schlangen – Funktionsmodell eines Giftschlangenschädels und Schlangenskeletts

Schlangen faszinieren durch ihre Formenvielfalt und ihr Verhalten. Durch ein Funktionsmodell eines Giftschlangenschädels soll das Konstruktionsprinzips der Bewegungsabläufe des Kiefers einer Giftschlange beim Zugriff einer Beute in 3D anschaulich demonstriert werden. Das Skelett verdeutlicht den Aufbau des Körpers einer ungiftigen…

An den Anfang scrollen