Überspringen zu Hauptinhalt

Entwicklung der Forelle

Die Entwicklung einer Forelle vom winzigen Ei, über Jungforellen mit großem Dottersack, Jungforellen mit schwindendem Dottersack, bis zum ausgebildeten Jungtier, ist ein faszinierender Vorgang, der mit dem Schaukasten näher betrachtet werden kann. Mit Bildkarten zu den Entwicklungsstadien können die Schüler*innen den Rundzyklus selber erarbeiten. (5.-10.Klasse)

Medien-Nr.: 9075087

Objektkasten  zur Entwicklung der Forelle vom Ei zur jungen Forelle, Büschel roter Bindfäden (Experiment zu den Kiemen), Anleitung

DVD – Die Bachforelle
DVD – Vom Bach zum Strom – Der Fluss und seine Regionen
DVD – Fische verschiedener Flussregionen
DVD – Fortpflanzung und Entwicklung bei Wirbeltieren I – Forelle und Frosch

Folie – Versuche zum Thema Fische
Arbeitsblätter – Süßwasserfische
Lösungen – Süßwasserfische
Heft – Vom Bach zum Strom – Leben im fließendem Wasser Steckbrief: Bachforelle und Äsche

Weitere Materialkoffer - Biologie

Der Maulwurf, ein interessanter Erdbewohner

Der nachtaktive Maulwurf hat sich seinem Leben unter der Erde vollkommen angepasst. Er baut ein weitverzweigtes System von Gängen und jagt dort nach Würmern und Insekten. Der Schaukasten gibt einen Einblick in seine verborgene Lebensweise. An Hand des Skelettes können…

Der Boden als Lebensraum und der Regenwurm als Humuserzeuger

Regenwürmer und Bodenorganismen leben im und auf dem Boden und sorgen dort für Humus, indem sie verrottende Pflanzenteile etc. verwerten und dadurch Humus erwirtschaften. Dieser versorgt  wiederum lebende Pflanzen mit lebensnotwendigen Stoffen. Dieses Biotop ist somit für eine positive Bodenbeschaffenheit…

Der Igel

Der Igel, ein Insektenfresser, lebt in unserer Kulturlandschaft und kann viele Feinde durch sein Stachelkleid erfolgreich abwehren, nicht aber mit allen Gefahren, die durch den Menschen verursacht werden, umgehen. Mit Hilfe des Präparates  kann die Physiognomie und Lebensweise des Igels…

Schlangen – Funktionsmodell eines Giftschlangenschädels und Schlangenskeletts

Schlangen faszinieren durch ihre Formenvielfalt und ihr Verhalten. Durch ein Funktionsmodell eines Giftschlangenschädels soll das Konstruktionsprinzips der Bewegungsabläufe des Kiefers einer Giftschlange beim Zugriff einer Beute in 3D anschaulich demonstriert werden. Das Skelett verdeutlicht den Aufbau des Körpers einer ungiftigen…

An den Anfang scrollen