Überspringen zu Hauptinhalt

Lebende Fossilien

Lebensformen, wie Tiere, Pflanzen oder Bakterien, die sich bis heute, in geologischen Zeiträumen gemessen, kaum verändert haben, nennt man „Lebende Fossilien“. Es gibt genügend körperliche Überreste von bereits fossilierten Lebewesen, deren Nachkommen noch heute vorkommen. Man kann diese in den unterschiedlichsten Lebensräumen finden. Anhand dieser Fossilien kann nachgewiesen werden, dass zahllose Arten so an ihre Umwelt angepasst waren, dass eine Veränderung nicht nötig schien. Wissenschaftler versuchen die Überlebensstrategien dieser Tiere und Pflanzen zu analysieren. Zu den bekanntesten „Lebenden Fossilien“ zählen der Quastenflosser, der Pfeilschwanzkrebs, der Nautilus oder der Ginkobaum. Außer diesen gehören u.a. auch das Okapi, der Kiwi , die Kakalake oder die Feilenmuschel dazu. Die vorliegenden Exponate von „Lebenden Fossilien“ sind excellente Beispiele für lebende Fossilien und lassen die Bearbeitung der gemeinsamen Merkmale von recenten und fossilierten Lebewesen zu.
(5. – 10. Klasse)

Medien-Nr.: 9075018

Folie Brückenechse, fossilierte Brückenechse, recenter Nautilus, fossilierter Nautilus, recenter Pfeilschwanzkrebs, fossilierter Pfeilschwanzkrebs, recenter Seeigel, fossilierter Seeigel, recenter Haifischzahn, fossilierter Haifischzahn, recente Auster, fossilierte Auster, recente Turmschnecke, fossilierte Turmschnecke, recente Stachelschnecke, fossilierte Stachelschnecke, recente Kammmuschel, fossilierte Pleuronectites laevigatus, recente Seepocken, fossilierte Seepocken, recente Herzmuschelhälften, subfossilierte Herzmuscheln, Folie einer recenten  Seelilie, fossilierte Seelilie, recentes Zedernholz, fossiliertes Zedernholz, recenter Schachtelhalm, fossilierter Schachtelhalm, recenter Farn, fossilierter Farn, recente Gingkobaumblätter

DVD – Lebende Fossilien
DVD – Urzeitkrebse

Folien – Meerestieren
Folien – Säugetieren, Echsen, Vögeln und Insekten
Folien – Pflanzen
Ausdruck – Infotexte und Arbeitsblätter zu lebenden Fossilien

Weitere Materialkoffer - Geografie

Klima – Umwelt

Mit der Verwendung des CorEx Datenloggers wird es möglich, bisher nicht erfassbare Größen und Zusammenhänge im Wettergeschehen oder in der Klimaforschung anschaulich und leicht verständlich zugänglich zu machen. Durch den Einsatz als hochpräzises Messgerät sind schnelle Aussagen z.B. über Temperatur…

Tornados

Tornados lösen weltweit verheerende Verwüstungen aus.  Die Mechanismen der Entstehung von dieser Naturgewalt ist ein weites Forschungsfeld und wird weitgehend heute verstanden. Schüler/innen können selber mit zwei Flaschen verschiedene Tornados bis zu 30 Sekunden experimentell erzeugen.  Fragen  können anhand von…

Klima

Die negativen  Auswirkungen  des Klimawandels sind seit kurzem in das Bewusstsein vieler Menschen getreten, nicht nur durch weltweit erhöhte Temperaturen oder Flutkatastrophen, sondern auch durch das Abschmelzen der Gletscher und Polarkappen. Der Klimakoffer „Forschen und Experimentieren zum globalen Klimawandel“ kann…

Tellurium

Das Tellurium ist ein Instrument, um in 3D Format die Bewegungen der Erde und ihrer Trabanten zueinander und um die Sonne herum zu verdeutlichen.  Mit Hilfe der Horizont-, der Datums- und der Monatsscheibe können zudem die Jahreszeiten plastisch erklärt werden.…

An den Anfang scrollen