Überspringen zu Hauptinhalt

Karpfenskelett und Schwimmblase

Das Skelett des Karpfens lässt die Zugehörigkeit zu den Wirbeltieren erkennen. Der Körperbau von Süßwasserfischen und deren offensichtlich erfolgreiche Anpassung an den Lebensraum Wasser kann an Hand des  Skeletts erarbeitet werden. Der stromlinienförmige Körper und die Flossen ermöglichen ein schnelles Dahingleiten durch Flüsse und Seen. Das Absinken und Auftauchen wird hingegen durch eine Schwimmblase geregelt. Schüler*innen können mit Hilfe künstlicher Schwimmblasen hydrostatische Versuche zu dieser Technik durchführen. Mit Arbeitsblättern kann das Thema vertieft werden. (4.-8. Klasse)

Medien-Nr.: 9075088

Skelett eines Karpfens, Übersicht der Bezeichnungen des Karpfenskeletts, Klarsichtplastikflaschen für Leitungswasser
Kunststoff-Fischchen, Kleine geschlossene Gummischläuche als SchwimmblaseKnetmasse

DVD – Süßwasserfische
DVD – Einheimische Süßwasserfische
DVD – Fische – Wirbeltiere
DVD – Fischzucht – Karpfen, Forelle und Co.
DVD – Fortbewegung im Wasser
DVD – Warum Schiffe schwimmen – Grundlagen zum Auftrieb
DVD – Abgetaucht

Heft – Arbeitsblätter Süßwasserfische
Heft – Lösungsvorschläge Süßwasserfische
Heft – Arbeitsblätter Fortbewegung im Wasser
Heft – Lösungsvorschläge Fortbewegung im Wasser
Hydrostatische Versuchsanleitung zur Schwimmblase
Stundenentwurf zur Schwimmblase

Weitere Materialkoffer - Biologie

Skelett

Das Endoskelett ermöglicht Säugetieren u.a. mit Hilfe der Gelenke und Muskeln sich zu bewegen. Der Mensch besitz über 200 Knochen, die alle ihre Aufgaben haben. Das menschliche Skelett (halbe natürliche Größe) gibt einen ersten Einblick über den Aufbau, die Funktionsweise…

Gelenktypen

Der Mensch besitzt 140 echte Gelenke, die bei jeder Bewegung des Körpers beansprucht werden. Die Bewegungsabläufe sind unterschiedlich und benötigen daher spezialisierte Gelenke. Die vorliegenden Gelenke (2 Kugelgelenke, ein Scharniergelenk, ein Sattelgelenk und ein Drehgelenk) veranschaulichen ihre unterschiedlichen Aufgaben und…

Coronavirus

Viren haben zahllose Seuchen auf der Erde bei Tieren und Menschen verursacht. Ende 2019 begann durch den Coronavirus eine weitere Pandemie, die zahllose Opfer weltweit forderte. In Einem Glaskörper ist mit 500 000 Laserpunkten anschaulich der Aufbau des Virus dargestellt.…

Gehirne von Wirbeltieren

Das Gehirn ist bei Wirbeltieren das zentrale Organ und hat sich im Laufe von Millionen von Jahren stetig entwickelt. Anhand von 8 Gehirnen verschiedener Wirbeltiere können die Unterschiede und die Homologie zwischen diesen Gehirnen, deren Grundbauschema trotz der Anpassung an…

An den Anfang scrollen